SENIOREN

 

Auf dieser Seite finden Sie wichtige und nützliche Informationen für Anzings Seniorinnen und Senioren  

 

Informationen zum Seniorenzentrum Anzing und zur Pflegestern gGmbH erhalten Sie hier. 

 

Ansprechpartner und Pflege dieser Seite: Herr Emil Unger

 

 

Termine und Aktuelles:

Aktiv ab 55!

 

Kultur

Bis März machen wir noch Winterpause. Für die angekündigte Reise in die Provence finden Sie mehr Informationen im Gemeindeblatt Ausgabe Februar unter “Aus den Vereinen” auf Seite 9.

Spiele und Geselligkeit

Zum Canastaspielen treffen wir uns jeden Freitag um 14 Uhr im Café im Gemeindehaus. Die nächsten Termine sind der 1., 8., 15. und 22. Februar. Neue Mitspieler sind immer willkommen.Info bei R.Hacke, Tel. 48628

Radltouren

……wir machen auch Winterpause

Wandern

Am Mittwoch, 20. Februar wandern wir wieder mal im Fünf-Seen-Land. Wir gehen von Aufkirchen (Berg) ins Manthal und von dort über Percha nach Starnberg.Wir fahren wieder mit dem Bus zur S-Bahn. Treffpunkt 8:45 Uhr, Bushaltestelle Jahnstraße (MVV-Ticket).Info: Christa Meier, Tel. 906 9913. Anmeldung nicht erforderlich, außer bei gewünschtem Zustieg unterwegs. Vorschau: Am Samstag, 2. März machen die Wanderfreunde/Weitwanderer bei passender Witterung eine Wanderung im Tiroler Außerfern. Geplante Route von Lermoos nach Biberwier und zurück nach Ehrwald.  Die Anzinger Wanderer sind herzlich eingeladen. Hierfür ist Anmeldung unbedingt erforderlich, spätestens Freitag 1. März, Tel. 906 9913

Englisch in geselliger Runde

1. Mortimer-Stammtisch im neuen Jahr am Mittwoch, 6. Februar von 11.00 – 13.00 Uhr, im Gemeindecafé Anzing, Högerstraße 1Wie immer ist dieses interessante Angebot kostenfrei für alle, die ihr Englisch nicht einrosten lassen wollen.Neben dem Stammtisch gibt es natürlich auch die Möglichkeit, regelmäßig in kleinen Gruppen (Ihrem Level entsprechend) Englisch zu lernen. Neue Kurse für unterschiedliche Vorkenntnisse starten im neuen Jahr in Poing oder Markt Schwaben. Sprechen Sie uns an!Weitere Infos bei Barbara Fels, Mortimer English Club, Tel. 08121/888 11 10.

Initiative 70 plus

Ein offener Kreis, zu dem alle eingeladen sind. Wir treffen uns zu einem unverbindlichen und geselligen Zusammensein. Das nächste Mal am  Dienstag, 12. Februar um 14:30 Uhr im Gemeindecafé neben der Kirche. Infos bei Karolina Bornschlegl / Albert Frank Tel. 5320

Tanzkreis in Anzing

jeweils von 09:30 bis 11:00 Uhr im Korbinian-Lehrberger-Haus (Pfarrsaal) unter der Leitung von Renate Tappe.Kursgebühr: 40,00 €. Termine: 5. und 19. Februar Infos bei Renate Tappe, Tel. 40621 oder Brigitte Zellner, Tel. 5300

AWO

Kaffeenachmittag für ältere Bürgerinnen und Bürger jeden 1. Donnerstag im Monat ab 13:30 Uhr im Cafe im Gemeindehaus, Högerstr.1 Infos bei Hermund Göttner, Tel. 48913Nächstes Treffen: 7. FebruarSonntag, 17. Februar: Faschingsfeier der AWO ab 14.00Uhr im Anzinger Forsthof, Gäste sind herzlich willkommen.

Seniorengemeinschaft Anzing-Purfing

Seniorennachmittag am Donnerstag, 14. Februar,um 14.00Uhr Rosenkranz in der Pfarrkirche, anschliessend Faschingsfeier.Informationen bei Gerlinde Geyer, Tel.: 3346

Beratung über das Seniorenzentrum Anzing

Frau Silke Gocht wird Ihre Fragen rund um die vollstationäre Pflege mit Ihnen zusammen klären. Darüber hinaus ist sie auch Ansprechpartnerin für ambulante Hilfen zu Hause. Dabei kann es um das Angebot der Tagespflege gehen, oder aber auch um die Unterstützung der Familie zu Hause, wenn z.B. ein Angehöriger an Demenz erkrankt ist. Auch bei der Beantragung einer Pflegestufe kann im Rahmen des Betreuten Wohnen zu Hause geholfen werden. Sie erreichen Frau Silke Gocht vom Seniorenbüro des Pflegesterns während der Sprechstunden, jeweils montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12.30 Uhr, telefonisch unter 08121 / 256-256. Sie kann Sie auch gerne zu Hause besuchen.

Beratung für Senioren im Landratsamt

Die Seniorenbeauftragte des Landratsamt Ebersberg, Frau Angela Prommersperger, steht Ihnen für Auskünfte, Informationen oder Beratungsgespräche gerne zur Verfügung. Termine können Sie unter der Tel. Nr. 08092 823 538 vereinbaren.

Ämterlotsen

helfen allen – Jung und Alt – bei der Bewältigung der häuslichen Verwaltung. Beispiele dafür gibt es viele: An-, Ab- und Ummeldungen von Strom, Gas, Telefon, der Umgang mit Behörden und Banken, das Ausfüllen von Anträgen und Formularen, (z. B. für Wohngeld oder zur Erstattung von Zuzahlungen zu Medikamenten), um nur einige zu nennen. Kurz: bei der Bewältigung des „Papierkrams“ , der oft ein Buch mit sieben Siegeln ist. Wenn Sie die Hilfe eines Ämterlotsen in Anspruch nehmen wollen, können Sie einen Termin vereinbaren unter 08121/ 48205 (William Lord).

 

 

PDF Icon Infobroschüre für Seniorinnen und Senioren

 

PDF IconSeniorenbeirat

 

PDF IconSeniorenbüro

 

PDF IconWie kann ich mein Demenzrisiko senken?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vereine, Gruppen und Organisationen mit Angeboten für Seniorinnen und Senioren:

 

Das genaue Angebot finden Sie oben in der Infobroschüre für Seniorinnen und Senioren.