AKTUELLES

 

07.01.2019: VOLKSBEGEHREN

Bekanntmachung über die  Eintragung für das Volksbegehren „Rettet die Bienen!“
Für das Volksbegehren wurde eine zweiwöchige Eintragungsfrist von Donnerstag, 31.01.2019 bis Mittwoch, 13.02.2019 bestimmt. In der Gemeinde Anzing wurde für das gesamte Gemeindegebiet ein Eintragungsbezirk gebildet. Es bestehen folgende Eintragungsmöglichkeiten im Rathaus Anzing:

Donnerstag, 31.01.2019: 08-12 Uhr und 13-20 Uhr,

Freitag, 01.02.2019: 08-12 Uhr
Montag, 04.02.2019: 08-12 Uhr und 13-16 Uhr

Dienstag, 05.02.2019: 08-12 Uhr und 13-16 Uhr
Mittwoch, 06.02.2019: 08-12 Uhr und 13-16 Uhr
Donnerstag, 07.02.2019: 08-12 Uhr und 13-18 Uhr
Freitag, 08.02.2019: 08-12 Uhr
Samstag, 09.02.2019: 10-12 Uhr

Montag, 11.02.2019: 08-12 Uhr und 13-16 Uhr
Dienstag, 12.02.2019: 08-12 Uhr und 13-16 Uhr

Mittwoch, 13.02.2019: 08-12 Uhr und 13-16 Uhr.
Die Stimmberechtigung richtet sich nach Art. 1 und 2 LWG, d.h. alle Deutschen im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die spätestens am letzten Tag der Eintragungsfrist das 18. Lebensjahr vollendet haben (13.02.2001 letztmöglicher Geburtstag), seit mindestens drei Monaten in Bayern ihre Hauptwohnung innehaben und nicht nach Art. 2 LWG vom Stimmrecht ausgeschlossen sind. Ausländische Unionsbürger sind ebenso wie (nicht EU)-Ausländer beim Volksbegehren nicht stimmberechtigt. Wir bitten Sie, zur Eintragung Ihren Personalausweis oder Reisepass mitzubringen.

19.12.2018: FAMILIENPÄSSE 2019 SIND DA

Ab sofort erhalten Sie im Rathaus bei der Bürgerinfo den neuen Familienpass für 6,00 Euro. Jeder Familienpass gilt für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder bis einschließlich 17 Jahren. Das verwandtschaftliche Verhältnis ist dabei nicht ausschlaggebend, denn: „Familie ist da, wo Kinder sind.“ Familien mit mehr als vier Kindern erhalten einmalig einen weiteren kostenlosen Familienpass ausgestellt. Gültig ist der Pass für das komplette Kalenderjahr 2019. Was ist der Familienpass? Der Familienpass bietet Ermäßigungen, Gutscheine, Anregungen und exklusive Angebote. Er soll Familien im Alltag und bei der Freizeitgestaltung finanziell entlasten.

18.12.2018: ERHÖHUNG DER HUNDESTEUER UND EINFÜHRUNG DER KAMPFHUNDESTEUER

Der Gemeinderat stimmte dem Erlass einer Verordnung über das Halten von Hunden zu. Die neue Verordnung ist mit Wirkung vom 01.01.2019 in Kraft zu setzen. Außerdem hat der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 02.10.2018 beschlossen, die Hundesteuer ab dem 01.01.2019 anzuheben und gleichzeitig die sogenannte Kampfhundesteuer einzuführen.
Für normale Hunde wird der Steuersatz von 40,00 Euro auf künftig 50,00 Euro erhöht. Der Steuersatz für Kampfhunde wird künftig 400,00 Euro betragen. Kampfhunde sind alle Hunde, die in der Verordnung des Bayerischen Staatsministerium des Innern vom 10.07.1992, geändert durch Verordnung vom 04.09.2002, als Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit definiert sind. Dies gilt ebenso für Kreuzungen dieser Rassen untereinander, sowie mit anderen Hunden. Der erhöhte Steuersatz ist auch für Kampfhunde maßgebend, für die der Nachweis (Wesensgutachten) erbracht wurde, dass eine gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen und Tieren nicht besteht.

 04.12.2018: GLASFASERAUSBAU

Aktuelles zum Thema Glasfaserausbau durch die Deutsche Glasfaser finden Sie hier auf der Homepage unter der grünen Rubrik “Leben-Soziales-Wirtschaft” , Menüpunkt “Deutsche Glasfaser”.

25.04.2017: MELDUNG DEFEKTER STRASSENBELEUCHTUNG

Ab sofort können defekte Straßenbeleuchtungen auch über das Smartphone an die Gemeinde gemeldet werden. Dazu folgenden Link eingeben: https:// kommunalportal.bayernwerk.de/app
Zur Meldung und Beschreibung des Schadens an der Straßenbeleuchtung stehen dann unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. So gibt es
• die Direkteingabe, wenn Sie sich am Schadensort befinden,
• die Eingabe über eine Auswahlliste,
• eine Suchfunktion, wenn Sie die Leuchtennummer kennen, aber nicht den genauen Standort oder
• die Auswahlmöglichkeit über die Karte.
Zudem ist es möglich, weitere Schäden an der Straßenbeleuchtung zu melden und ein Foto hochzuladen.

04.01.2016: EINWURFZEITEN AN DEN CONTAINERSTANDPLÄTZEN

Aus gegebenem Anlass weisen wir dringend auf die Einhaltung der Einwurfzeiten an den Containerstandplätzen hin:
Montag-Freitag 08.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 19.00 Uhr,
Samstag 08.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr.
An Sonn- und Feiertagen ist die Entsorgung von Wertstoffen nicht erlaubt.
Bitte halten Sie sich aus Rücksicht auf die Anwohner an diese Einwurfzeiten.