AKTUELLES

11.07.2017: BRIEFWAHLUNTERLAGEN ONLINE BESTELLEN

Im Rahmen des Bürgerservice-Portals haben Sie künftig die Möglichkeit, Briefwahl-Anträge an das Wahlamt unserer Gemeinde zu erfassen und direkt zur weiteren Bearbeitung weiterzuleiten. Sollte Ihr persönliches Erscheinen aus Gründen der Identifikation oder zur Abgabe weiterer Unterlagen dennoch erforderlich sein, werden Sie im Rahmen der Erfassung Ihrer Anträge ausdrücklich darauf hingeweisen.

www.buergerserviceportal.de/bayern/anzing

Klicken Sie einfach in der linken Navigationsleiste auf den Dienst „Briefwahl-Antrag“.

26.06.2017: SCHULWEGHELFER DRINGEND GESUCHT

Nach derzeitigem Planungsstand ist es auch leider heuer wieder ungewiss, ob im kommenden Schuljahr der seit Jahren bewährte Schülerlotsendienst fortgesetzt werden kann. Da einige langjährige HelferInnen aufhören, sind mehrere Tage und Uhrzeiten unbesetzt.
Sollte ein Übergang (Ampel, Parkstraße oder Kirchenwirt) nicht zu allen benötigten Zeiten besetzt werden können, so ist der Rat der Polizei, diesen Übergang gar nicht mehr mit Schulweghelfern zu besetzen.
Für das kommende Schuljahr 2017/2018 werden daher in Anzing noch dringend Schulweghelfer gesucht, die einmal pro Woche für eine halbe Stunde Zeit haben und den Kindern beim Weg zur Schule oder nach Hause behilflich sind.
Möchten Sie den Anzinger Kindern helfen und Schulweghelfer werden? Dann melden Sie sich bitte so bald wie möglich im Rathaus bei Sabine Belmer, 08121- 4744-11 oder sabine.belmer@anzing.bayern.de. Die Termine für die notwendige Schulung durch die Polizei sind bereits bekannt, die Anmeldung läuft.

20.06.2017: Anzinger Ferienprogramm

Die Sommerferien stehen bevor, und wer bislang noch nichts geplant hat, sollte einen Blick ins Anzinger Ferienprogramm werfen. Das bunte Heft wird Anfang Juli in der Grundschule verteilt und liegt in der Gemeinde sowie einigen Geschäften aus.
Angebote von A -Z wie Abenteuertag bis Zumba erwarten Alt und Jung in diesem Sommer: Sportliches wie etwa PitPat, Rafting oder Klettern, Kreatives wie Basteln und Malen, Ausflüge zum Flughafen oder zu einer Stadtführung durch München, Kulinarisches wie Kochen und Backen und vieles, vieles mehr. Mit dabei ist auch wieder der Erste-Hilfe-Abend für Erwachsene.
Anmeldung: Freitag, 14. Juli 2017, von 17.00 – 19.00 Uhr im Gemeindehaus, Högerstr. 1. Danach direkt bei der jeweiligen Kontaktperson. Das Team freut sich auf viele Teilnehmer und einen schönen Sommer daheim!

PDF IconAnzinger Ferienprogramm

19.05.2017: SANIERUNGSMAßNAHMEN SCHWAIGERSTRAßE

Sanierung bzw. Erneuerung der Trinkwasser-Hauptversorgungsleitung in der Schwaigerstraße, durch die Wasserversorgung Anzing-Forstinning.
Sehr geehrte Anlieger der Schwaigerstraße in Anzing,
wir weisen darauf hin, dass in der KW 23 bzw. 24/2017 mit der Sanierung bzw. Erneuerung der Trinkwasser – Hauptversorgungsleitung durch unsere beauftragte Tiefbaufirma, Fa. Dimpflmeier, begonnen wird. Es ist dabei mit erheblichen Einschränkungen im Straßenbereich (evtl. Voll- bzw. Teilsperrungen) zu rechnen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Für etwaige Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 08121 / 46188 zur Verfügung.
Ihre Wasserversorgung Anzing – Forstinning!

19.05.2017: WHEELMAP TAG

Am 25. Juli 2017 ist wheelmap-Tag in unserer Gemeinde.
Wie finden Menschen mit Behinderung, Senioren oder Familien mit Kinderwagen die Informationen über den barrierefreien Zugang von Gebäuden in unserer Gemeinde?
In wheelmap.org – einer kostenlosen online-Karte – wird mit Hilfe eines einfachen Ampelsystems die Barrierefreiheit von Orten dargestellt. Auch unsere Gemeinde ist auf www.wheelmap.org zu finden. Noch ist ein großer Teil der öffentlich zugänglichen Orte, wie z.B. Rathaus, Schule, Geschäfte, Gaststätten, öffentliche Toiletten usw. grau markiert. Das bedeutet, die Barrierefreiheit dieser Orte wurde noch nicht überprüft und eingegeben. Bei diesem Projekt können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger mitmachen und Informationen über die Barrierefreiheit erhalten und neu in wheeelmap.org eintragen.
Deshalb laden wir alle Bürger ein, am 25. Juli 2017 in einem kleinen Spaziergang durch die Gemeinde die Orte zu finden, die für alle Menschen zugänglich sind: egal, ob Rollstuhlfahrer, Senioren, mobil eingeschränkte Menschen oder auch Familien mit Kinderwagen.
Wir starten um 16.30 Uhr am Rathausvorplatz und werden nach dem Rundgang bei einer kleinen Erfrischung unsere Erfahrungen austauschen. Die Gemeindevertreter und die Initiatoren dieses Projekts möchten Sie als Ansprechpartner, Helfer und Unterstützer in Ihrer Gemeinde auch für die Zukunft gewinnen, denn das wheelmap-Projekt ist keine einmalige Aktion. Wir freuen uns auf dieses Treffen mit Ihnen!

25.04.2017: MELDUNG DEFEKTER STRASSENBELEUCHTUNG

Ab sofort können defekte Straßenbeleuchtungen auch über das Smartphone an die Gemeinde gemeldet werden. Dazu folgenden Link eingeben: https:// kommunalportal.bayernwerk.de/app
Zur Meldung und Beschreibung des Schadens an der Straßenbeleuchtung stehen dann unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. So gibt es
• die Direkteingabe, wenn Sie sich am Schadensort befinden,
• die Eingabe über eine Auswahlliste,
• eine Suchfunktion, wenn Sie die Leuchtennummer kennen, aber nicht den genauen Standort oder
• die Auswahlmöglichkeit über die Karte.
Zudem ist es möglich, weitere Schäden an der Straßenbeleuchtung zu melden und ein Foto hochzuladen.

30.03.2017: WAHLHELFER GESUCHT

Für die Bundestagswahl am 24.09.2017 werden von der Gemeinde Anzing Wahlhelfer gesucht. Voraussetzung dafür ist, dass Sie in der Gemeinde stimmberechtigt sind. Interessenten für dieses Ehrenamt bitten wir, sich mit  Frau Neumeyer, Tel. 4744-21, E-Mail: gisela.neumeyer@anzing.bayern.de oder Frau Kemmeter, Tel. 4744-23, E-Mail: renate.kemmeter@anzing.bayern.de in Verbindung zu setzen. Wir werden eine kleine Brotzeit ausgeben und jedem Wahlhelfer ein sogenanntes „Erfrischungsgeld“ auszahlen.

10.03.2017: NEUER REISEPASS SEIT DEM 01. März 2017

Etwas kleiner, etwas bunter, etwas sicherer: Der neue Reisepass. Reisefreudige, die ab dem 1. März 2017 einen Reisepass beantragen, bekommen das Dokument im moderneren Design. Mit 60 Euro ist der neue Reisepass etwas teurer als der bisherige Pass. Die Standardversion mit 32 Seiten kostet nun 60 statt wie bisher 59 Euro, zumindest für Personen, die das 24. Lebensjahr vollendet haben. Antragsteller, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, zahlen weiterhin 37,50 Euro. Einen neuen Reisepass braucht man nicht extra zu beantragen, wenn noch ein gültiger Reisepass vorhanden ist. Der bisherige Reisepass behält seine Gültigkeit bis zum angegebenen Ablaufdatum. Weitere Informationen erteilt ein Flyer vom Bundesministerium für Inneres, der in der Bürgerinfo und im Passamt der Gemeinde erhältlich und auch hier zum Herunterladen:

PDF IconFlyer neuer Reisepass

27.02.2017: FELDGESCHWORENE GESUCHT

Die Gemeinde Anzing sucht Personen, die ehrenamtlich als Feldgeschworene bei Vermessungen mitarbeiten und Grenzsteine setzen. Die Aufwandsentschädigung beträgt 15,00 Euro pro Stunde. Bei Interesse melden Sie sich bitte in der Gemeinde Anzing, Franz Finauer, 08121-4744 10

24.01.2017: WARUM “BIO BEUTEL” NICHT BIO SIND 

Hergestellt aus Zuckerrüben, Mais oder Kartoffeln: sogenannte „Bio“-Beutel aus nachwachsenden Rohstoffen für Küchenabfälle. Laut Hersteller sind sie biologisch abbaubar. Aber: die Beutel werden weder zu Humus, noch sind sie vollständig abbaubar. Beim Kompostieren ergeben sich kleine plastikähnliche Fetzen, die mühsam von Hand aus den Kompostieranlagen gefischt werden müssen. Die Bezeichnung „Bio“ ist daher irreführend: Weder ist der Anbau der verwendeten Rohstoffe bio, noch die Produktion und auch nicht die Zersetzung in Mikroplastik. Darum gehören diese Beutel nicht in den Biomüll. Verwenden Sie für das Einpacken Ihrer Küchenabfälle Zeitungspapier oder Papiertüten.

20.12.2016: VERORDNUNG ÜBER DAS HALTEN VON HUNDEN

Aus gegebenem Anlass weist die Gemeinde Anzing auf die Bestimmungen der Verordnung über das Halten von Hunden hin, wonach Hunde mit einer Schulterhöhe von mindestens 50 cm und Kampfhunde auf allen öffentlichen Wegen, Straßen und Plätzen innerhalb der Ortschaften Anzing, Obelfing und Frotzhofen anzuleinen sind.
Abgesehen davon ist jeder Hund, der evtl. nicht angeleint ist, jederzeit unter Aufsicht und Kontrolle zu halten. Des Weiteren ist anzumerken, dass jeder Hundehalter für das Verhalten seines Hundes verantwortlich ist. Das bedeutet, dass auch kleine Hunde anzuleinen sind, wenn das Verhalten des Hundes aus Gründen der Sicherheit dies erforderlich macht.

04.01.2016: EINWURFZEITEN AN DEN CONTAINERSTANDPLÄTZEN

Aus gegebenem Anlass weisen wir dringend auf die Einhaltung der Einwurfzeiten an den Containerstandplätzen hin:
Montag-Freitag 08.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 19.00 Uhr,
Samstag 08.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr.
An Sonn- und Feiertagen ist die Entsorgung von Wertstoffen nicht erlaubt.
Bitte halten Sie sich aus Rücksicht auf die Anwohner an diese Einwurfzeiten.